News-Archiv 2009


(20.12.2009)
Uwe Tzschach und Norbert Bierwagen gewinnen die Doppel-Vereinsmeisterschaften
Als letztes Highlight des Jahres wurde in der vergangenen Woche die Doppelmeisterschaft ausgetragen. Mit 6 Teams hatte man eine gute Anzahl, um einen interessanten Wettbewerb auszutagen. Gespielt wurde in einer Gruppe „Jeder gegen Jeden“. Es wurde eine spannende Meisterschaft bis zum letzten Spiel. In der letzten Runde trafen die beiden ungeschlagenen Doppel Uwe Tzschach/Norbert Bierwagen und Pascal Gropp/Peter Sarapata aufeinander. In einer Art „Finale“ setzte sich das Gemminger Doppel Nr.1 Uwe Tzschach/Norbert Bierwagen verdient mit 3:1 gegen das Überraschungsdoppel Pascal Gropp/Peter Sarapata, die in der Verbandsrunde nie miteinander Doppel spielen, durch. Im “kleinen Finale“ behielten die Vorjahressieger Christian Schuckert/Tim Holaschke gegen Bernd Suchla/Torsten Leyrer die Oberhand.
Die Platzierungen:
1. Uwe Tzschach/Norbert Bierwagen
2. Pascal Gropp/Peter Sarapata
3. Christian Schuckert/Tim Holaschke
4. Bernd Suchla/Torsten Leyrer
5. Stefan Kirchner/Dirk Margalida
6. Olaf Schuster/Raphael Frey
Jugendtraining
Die Jugendabteilung macht über die Weihnachts- und Neujahrszeit eine Pause. Während der Ferien findet kein Jugendtraining statt.
Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Gönnern des TTC frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2010.


(16.11.2009)
Kreismeisterschaften in Ittlingen
Bei den Kreismeisterschaften nahmen mit Uwe Tzschach, Pascal Gropp und Norbert Bierwagen 3 Spielern aus der ersten Mannschaft teil. In den Wettbwerben Ü40 und A-Klasse hatte man gegen die starke Konkurrenz, mit Teilnehmern bis hinauf zur Oberliga, einen schweren Stand. Im Doppel schafften es hier Uwe Tzschach/Norbert Bierwagen immerhin bis ins Halbfinale. Norbert Bierwagen durfte auch in der B-Klasse an den Start gehen und war hier sehr erfolgreich. Den Doppelwettbewerb konnte er gemeinsam mit Thomas Rechner vom TTC Tiefenbach gewinnen. Umso höher ist dieser Erfolg zu bewerten, wenn man bedenkt, dass diese beiden zuvor noch nie ein Doppel miteinander gespielt haben.


(2.11.2009)
Rückblick TT-Gerümpelturnier
Am Kerwesamstag veranstaltete der TTC Gemmingen bereits sein 8. Gerümpelturnier für Nichtaktive in Stebbach. Mit 26 Mannschaften war das Starterfeld erfreulicherweise noch etwas größer als im vergangenen Jahr. In der offenen Konkurrenz kämpften 20 Mannschaften in 6 Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe erreichten die nächste Runde. Die 12 qualifizierten Mannschaften verteilten sich auf 4 Gruppen. Der Erstplatzierte jeder Gruppe erreichte das Halbfinale. Hier erreichten die Mannschaften BDT (T. Weiss/Zwick), die Linsenfarmer (Baio/Baio) und die erstmals teilnehmenden Table dancer (Vidakovic/Müller) mühelos das Halbfinale. Vorjahresfinalist Neckarpower 4 (Plahm/Kelkel) hatten mit Eintracht Hals zu (Hofmann/Schweikert) und Neckarpower 1 (Betz/Heitzmann) eine schwere Gruppe erwischt. Im entscheidenden Spiel konnten sich die Vizemeister von 2008, Neckarpower 4, jedoch knapp mit 3:2 gegen Eintracht Hals zu durchsetzen. Im spannenden Halbfinale konnte sich das Team von BDT mit 3:0 gegen die Table dancer durchsetzen, die Linsenfarmer schafften mit einem 3:1 Erfolg über Neckarpower 4 ebenfalls den Einzug ins Finale. Im „kleinen Finale“ holten sich die Table dancer mit einem 3:0 Sieg über Neckarpower 4 den 3. Platz. Aus einem tollen Finale auf hohem Niveau ging BDT mit einem 3:0 Erfolg über die Linsenfarmer als Sieger hervor. Die ausgeschiedenen Teams der Vor- und Endrunde spielten in der Trostrunde noch um so begehrte Trophäen wie „um die Wurst“ und um die „goldene Ananas“ (beides mal Sieger: Weisse Maler), eine Flasche Wein (KKS Stebbach), ein Fässchen Bier (die VFB`ler), ein Weinpräsent und eine Packung Nudeln (Eintracht Hals zu). Einen Ehrenpreis (ein Fässchen Bier) für die meisten gemeldeten Teams, Fanclub Neckarpower mit 10 Mannschaften, nahm stellvertretend Steffen Plahm entgegen.
Im Mixedturnier spielten 6 Mannschaften im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Titel. Bereits in der 2. Runde kam es zum vorweggenommenen Finale zwischen Neckarpower 6 (Grau/Grau) und Netzhurgler und Kantenhopfer (Ehret/Gropp). Neckarpower 6 behielt in diesem Spiel mit 3:1 die Oberhand und wurde am Ende ungeschlagen verdienter Sieger im Mixed. Die Siegerteams erhielten Pokale, Medaillen und diverse Sachpreise.

Die Platzierungen:

Mixed-Konkurrenz:

1. Neckarpower 6 (Grau / Grau)
2. Netzhurgler und Kantenhopfer (Gropp / Ehret)
3. Neckarpower 8 (Riexinger / Roehner)
4. Neckarpower 7 (Edelmann / Riegg)
5. Neckarpower 9 (Proos / van Acken)
6. Ping und Pong (Kaufmann / Schiffler)

Offene Konkurrenz:
1. BDT (Weiss,T. / Zwick)
2. Die Linsenfarmer (Baio / Baio)
3. Table dancer (Vidakovic / Müller)
4. Neckarpower 4 (Plahm / Kelkel )
5. Besenfreunde 1 (Keller / Schneckenberger)
6. Eintracht Hals zu 1 (Hofmann / Schweikert)
7. VfB´ler (Reichert / Reichert)
8. Neckarpower 3 (Sept / Schellmann)
9. Neckarpower 1 (Betz / Heitzmann)
10. SVG AH (Weickum /Erli, Ph.)
11. Mad Spin Balls (Bierwagen / Brischke)
12. Besenfreunde 2 (Weber / Erli, G)
13. Weisse Maler (Weiss, R. / Geiger)
14. Neckarpower 2 (Winkler / Pross)
15. KKS Stebbach 1 (Höpp / Kleiner)
16. Neckarpower 5 (Boehnke / Vrana)
17. SV Gemmingen 1(Dillenburg / Hauck)
18. Schachclub (Albrecht / Ohnezat)
19. SV Gemmingen 2(Speer / Unser)
20. KKS Stebbach 2 (Schäfer / Kuschmiersch)


(27.7.2009)
2x Vizemeister in der Sommerrunde
Am letzten Spieltag der Sommerrunde sicherten sich beide Mannschaften des TTC die Vizemeisterschaft. Die erste Mannschaft holte sich durch einen 8:2 Sieg gegen den bis zu diesem Spiel noch ungeschlagenen TV Eppingen den 2. Tabellenplatz in der A-Klasse. Wieder einmal konnte man beide Doppel gewinnen und ging so durch Uwe Tzschach/Norbert Bierwagen und Pascal Gropp/Jörg Knaebel mit 2:0 in Führung. In den Einzelbegegnungen waren Uwe Tzschach und Norbert Bierwagen an diesem Abend nicht zu bezwingen. Beide holten jeweils 2 Einzelsiege für den TTC. Pascal Gropp und Jörg Knaebel steuerten mit jeweils einem Einzelsieg die benötigten Punkte zum Erfolg bei. Mit einer glänzenden Rückrunde ohne Punktverlust schaffte man noch den Sprung auf den 2. Platz.
Die zweite Mannschaft konnte sich mit einem 7:7 den 2. Tabellenplatz in der B-Klasse sichern. In den Doppeln lief es nicht so gut, so dass man mit 0:2 in Rückstand geriet. In den Einzelbegegnungen konnten dann Tim Holaschke (2), Peter Sarapata (1), Dirk Margalida (2) und Olaf Schuster (2) den Rückstand aufholen. Durch dieses Remis konnte man den 2. Platz verteidigen. Die Sommerrunde war wieder eine gelungene Abwechslung in der wettkampflosen Zeit.
1. und 3. Platz beim Tennis-Turnier!
Getreu dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ schaffte es eine Mannschaft des TTC erstmals den Titel beim Tennis-Gerümpelturnier des TC Gemmingen zu gewinnen. Nachdem man bereits in den Jahren 2005 und 2007 jeweils knapp am Titelgewinn scheiterte, schaffte es unser Team TTC 1 mit Christian Schuckert, Tim Holaschke und Norbert Bierwagen auf den 1. Platz. Die Vorrunde wurde gespielt in 2 Gruppen zu je 5 Mannschaften. In der Gruppe 1 durfte sich unser Team TTC 1 mit den Mannschaften vom Wasserball, Noonbooze 1, KSK 1 und SV Gemmingen messen. Mit dem einen oder anderen „angeschnippelten“ Ball in bester Tischtennis-Manier überraschte man die Gegner ein ums andere Mal. Ohne Niederlage schaffte man den Einzug ins Viertelfinale. Team TTC 2 mit Dirk Margalida, Pascal Gropp, Tortsen Leyrer und Uwe Tzschach trafen in Gruppe 2 auf die Mannschaften von Firma Max Dörr, KSK 2, KKS Stebbach und Noonbooze 2. Auch unser zweites Team behielt in den Vorrundenspielen eine „weiße Weste“ und zog als Gruppenerster in das Halbfinale ein. Hier traf TTC 1 nun auf die Firma Max Dörr. Auch ohne Norbert Bierwagen, der am zweiten Spieltag leider verhindert war, konnten Christian Schuckert und Tim Holaschke die Begegnung mit 3:0 für sich entscheiden und sich auf das Finale freuen. Der Finalgegner wurde in der Partie TTC 2 gegen Wasserball ermittelt. Titelverteidiger Wasserball setzte sich hier mit 3:0 durch, wobei alle drei Begegnungen extrem knapp zu Gunsten der Wasserballer entschieden wurden. Im kleinen Finale um den 3. Platz gegen Firma Max Dörr stand es nach den Einzeln 1:1, da Pascal Gropp ein Einzel gewinnen konnte, Dirk Margalida jedoch knapp unterlag. Die Entscheidung fiel im Doppel. Hier holten Torsten Leyrer/Pascal Gropp im Spiel zweier gleichwertiger Gegner den Siegpunkt. Im mit Spannung erwarteten Finale trafen wirklich die beiden besten Teams des Turniers aufeinander. Das erste Einzel konnte der laufstarke Tim Holaschke mit seiner gewohnt sicheren Spielweise für sich entscheiden und den TTC mit 1:0 in Führung bringen. Im zweiten Einzel sah es lange nach einer sicheren Angelegenheit für die Wasserballer aus. Doch Christian Schuckert ließ sich von einem hohen Rückstand nicht beeindrucken. In Folge machte er Punkt um Punkt und konnte so unter dem Beifall des TTC-Fanclubs das Spiel noch wenden. So stand nach den Einzeln der TTC 1 bereits als Sieger fest. Im Doppel zeigten dann beide Mannschaften dem Publikum noch einmal ein paar Kunststückchen. Auch das Doppel konnte unser Team gewinnen. Im Anschluss feierte man im Clubheim und an der Bar bei DJ Jan Feidengruber noch bis in die Nacht den Erfolg. Ein großes Lob an den TC Gemmingen für ein rundum gelungenes Turnier.


(21.6.2009)
Nacht-Elfmeterschießen-Turnier
Auch in diesem Jahr nahm der TTC wieder mit einer Mannschaft am Nacht-Elfmeterschießen-Turnier des SV Gemmingen teil. Teammanager Karl-Heinz Ebert hatte wieder eine gute Mannschaft zusammengestellt und diese auch gleich gut auf die ersten Begegnungen eingestellt. Dies zahlte sich aus und man startete mit einem Sieg und 2 Unentschieden gut ins Turnier. Als unser Teammanager uns dann aus terminlichen Gründen verlassen musste, lief es nicht mehr. Die beiden letzten Spiele gingen verloren und man schied knapp aus dem Turnier aus. Trotzdem hat es unseren Schützen Michael Teuber, Pascal Gebhardt, Fabian Sell, Pascal Gropp und Christian Schuckert und auch unserem guten Torwart Daniel Maag wieder eine Menge Spass gemacht.


(26.5.2009)
Vatertagsturnier mit Rekordbeteiligung!
Trotz wechselhaftem Wetter mit einigen Schauergüssen fanden am vergangenen Donnerstag viele aktive Spieler, Fans und Besucher den Weg zur Sporthalle. Mit 32 Zweier-Teams aus 6 Sportkreisen konnte man eine Rekordbeteiligung vermelden. Im erlesenen Teilnehmerfeld der A-Klasse waren 8 Teams am Start. Nachdem sich in den vergangenen Jahren meist Mannschaften aus dem heilbronner Sportkreis den Titel sicherten, holte sich dieses Mal mit dem TTC Odenheim ein Team aus dem badischen den Titel.
Endstand der Klasse A:
1.Seidel/Steinhauser TTC Odenheim
2.Rieger/Kitschler TTC Oberacker 1
3.Hadlaczyk/Rau SG Untereiseheim/Obereiseheim
In der B-Klasse hatte man mit 14 Mannschaften das größte Starterfeld. Hier ging der Pokal an die TSV Untereiseheim 2.
Endstand der Klasse B:
1.Roth/Kubach Untereisesheim 1
2.Böcker/Böcker SV Neresheim
3.Schäfer/Kiefer TTC Oberacker 2
In der C-Klasse erspielte sich unter den 10 gemeldeten Teams die Kombination Hadlaczyk/Hadlaczyk vom TSV Untereiseheim den Titel.
Endstand der Klasse C:
1. Hadlaczyk/Hadlaczyk TSV Untereiseheim 2
2.Despotov/Bauer TSV Untereiseheim 3
3.Steinmetz/Zehender TTV Sulzfeld 3
Der TTC bedankt sich bei allen Spielern und Besuchern und bei allen Sponsoren für die Unterstützung. Ein besonderer Dank allen fleißigen Helfern, die auch noch zu später Stunde mit viel Spaß bei der Sache waren.


(3.5.2009)
Kreisrangliste
Die 2. Runde der Kreisrangliste wurde in der vergangenen Woche in Ittlingen ausgetragen. Mit Spielern von der Kreisliga A bis hoch zur Badenliga war das Turnier sehr stark besetzt. Gespielt wurde in 4 Gruppen zu je 7 Spielern, wobei sich nur der Gruppenerste für die nächste Runde qualifizieren konnte. Vom TTC gingen mit Uwe Tzschach, Pascal Gropp, Norbert Bierwagen und Gerold Monninger 4 Spieler an den Start. Unsere Spieler zeigten gute Leistungen und so konnte man dem einen oder anderen höherklassigen Spieler durchaus Paroli bieten. Unter dem hochklassigen Starterfeld schaffte es jedoch keiner unserer Teilnehmer in die nächste Runde einzuziehen. Bester Gemminger Spieler war Pascal Gropp, der in seiner Gruppe einen respektablen 3. Platz belegte.

(20.4.2009)
Bei den Vereinsmeisterschaften im Einzel konnte man mit 14 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung verzeichnen. Die Vorrunde wurde gespielt in 2 Gruppen zu je 7 Spielern die per Auslosung ermittelt wurden. Die ersten 4 Spieler jeder Gruppe qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Die Gruppe A wurde von Norbert Bierwagen dominiert, der bereits hier seine gute Form zeigte und ohne Niederlage in das Viertelfinale einzog. Auf den Plätze 2-4 folgten ihm Tim Holaschke, Christian Schuckert und Torsten Leyrer. In der Gruppe B, in der sich 4 Spieler der ersten Mannschaft und 3 Spieler der zweiten Mannschaft wiederfanden, entstand ein spannender Kampf um´s Weiterkommen. Karl-Heinz Ebert, der bereits seit Wochen stark aufspielt, zeigte auch an diesem Abend seine Klasse und zog verdient in die nächste Runde ein. Uwe Tzschach, Bernd Suchla und Pascal Gropp schafften es ebenfalls in die K.O.-Runde. Nach Viertel- und Halbfinale standen mit Norbert Bierwagen und Uwe Tzschach die Finalisten fest. Wie bereits in den Spielen zuvor, so zeigte Norbert Bierwagen auch im Endspiel eine Top-Leistung und holte sich durch einen 3:0 Erfolg erneut den Titel. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Tim Holaschke gegen Bernd Suchla durchsetzen.
Die Platzierungen der Vereinsmeisterschaften:
1. Norbert Bierwagen
2. Uwe Tzschach
3. Tim Holaschke
4. Bernd Suchla

(11.1.2009)
Winterfeier
Sehr gut besucht war am vergangenen Samstag die Winterfeier des TTC in der Gaststätte „Zum Bahnhof“. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Torsten Leyrer machten sich die Anwesenden gleich an das leckere Büffet. Im Anschluss nahm unser Sportwart Uwe Tzschach die Ehrungen der Vereinsmeister vor. Mit der Darbietung ihres Eiersketches brachten dann Martha und Oliva, gespielt von Daniela Gropp und Susanne Herrmann, die eine oder andere „Wahrheit“ so manches TTC-Mitglieds ans Tageslicht und sorgten für einige Lacher. Auch Jan Feidengruber wusste mit seinem Auftritt als Harry Wijnvoord mit „der Preis ist heiß“ wieder zu gefallen und präsentierte die zu gewinnenden Preise mit holländischem Charme. Zum Ausklang der Winterfeier machten sich dann noch viele auf ins Tabare.