2008

TT-Gerümpelturnier 2008


Accenon (Gerald Ritter/Angelo Baio) und Neckarpower 8 (Matthias Zwick/Margot von Acken) gewinnen 7. TT-Gerümpelturnier für Nichtaktive!

Am Kerwesamstag veranstaltete der TTC sein 7. Gerümpelturnier für Nichtaktive. In der offenen Konkurrenz kämpften 18 Mannschaften in 4 Gruppen um den Einzug in das Viertelfinale. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe erreichten die nächste Runde. Viertel- und Halbfinale wurden im K.O.-System ausgetragen. In einem sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld hatte ab dem Viertelfinale jede Mannschaft das „Zeug“ zum Turniersieger. Die Mannschaften von Neckarpower 4 (Yvonne Kelkel/Steffen Plahm)und Accenon (Gerald Ritter/Angelo Baio) erreichten das Finale. Bereits in der Vorrundengruppe standen sich diese beiden Mannschaften gegenüber. Hier konnte Neckarpower 4 das Spiel noch für sich entscheiden. Im Endspiel, das einen sehr spannenden Verlauf nahm, hatte dann aber das Team von Accenon knapp mit 3:2 das bessere Ende für sich und gewann gleich bei der ersten Teilnahme die begehrten Pokale. Ein klasse Finale, das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Traditionell spielten die ausgeschiedenen Teams der Vor- und Endrunde noch um so begehrte Trophäen wie „um die Wurst“ (Sieger: Kevin Bierwagen, Mad Spin Balls), ein Fässchen Bier + ein Sixpack (Patrick Klink, die Profigammler) und noch ein Fässchen Bier (Rolf Albrecht, Schachclub). Im Mixedturnier spielten 5 Mannschaften im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Titel. Das Team von Neckarpower 8 (Matthias Zwick / Margot von Acken) stand am Ende ungeschlagen und verdient auf Platz 1 vor den Vorjahressiegern Netzhurgler und Kantenhopfer (Nicole Ehret/Daniela Gropp). Die Siegerteams erhielten Pokale, Urkunden und diverse Sachpreise.

TT-Gerümpelturnier 2008

Gruppe A:
Zwee Nerpels
Accenon
Neckarpower 4
Mad Spin Balls
KKS Stebbach 2
Gruppe B:
KKS Stebbach 1
Neckarpower 6
Neckarpower 2
Eintracht Hals zu 1
Gruppe C:
Neckarpower 5
Schachclub
Die Brüder
Eintracht Hals zu 2
Neckarpower 3
Gruppe D:
DieProfigammler
Jung und Alt
SVG AH
Neckarpower 1
Gruppe Mixed:
Neckarpower 8
Jans Eltern
Netzhurgler und Kantenhopfer
Neckarpower 7
Eintracht Hals zu 3
 

Turniermodus:

Gespielt wurde in allen Partien (außer dem Halbfinale und dem Finale) auf 2 Gewinnsätze bis 11 nach dem Corbillon-System (2 Einzel; 1 Doppel; 2 Einzel; Abbruch nach dem 3.Punkt). In den Gruppenphasen spielte Jeder gegen Jeden; bei Punktgleichheit wurde zunächst das Spielverhältnis, dann die Anzahl der gewonnenen und dann der direkte Vergleich zur Ermittlung über die Platzierung entscheiden. Die beiden Gruppenersten jeder Vorrunde erreichten die Viertelfinals. Alle anderen Teilnehmer hatten die Chance auf einen Gewinn in der Trostrunde nach Aufruf.
In Gruppe M spielte Jeder gegen Jeden, um den Gewinner des Mixed-Turniers zu ermitteln.

Spielplan:
Neckarpower 7 – Netzhurgler und Kantenhopfer 2:3
Mad Spin Balls - KKS Stebbach 2 1:3
Neckarpower 5 - Neckarpower 3 0:3
KKS Stebbach 1 - Eintracht Hals zu 1 1:3
Die Profigammler - Neckarpower 1 2:3
Jans Eltern - Eintracht Hals zu 3 2:3
Zwee Nerpels - Accenon 0:3
Schachclub -Die Brüder 3:1
Neckarpower 8 - Der Schöne und das Biest 3:0
Neckarpower 6 - Neckarpower 2 0:3
Neckarpower 4 - Mad Spin Balls 3:0
Jung und Alt - SVG AH 3:1
Neckarpower 3 - Eintracht Hals zu 2 2:3
Eintracht Hals zu 3 - Neckarpower 7 0:3
Accenon - KKS Stebbach 2 3:0
Neckarpower 6 - Eintracht Hals zu 1 0:3
Jans Eltern - Neckarpower 8 1:3
Schachclub - Neckarpower 5 3:0
Jung und Alt - Neckarpower 1 3:2
Der Schöne und das Biest - Netzhurgler und Kantenhopfer 0:3
Mad Spin Balls - Zwee Nerpels 3:0
Neckarpower 2 - KKS Stebbach 1 3:2
Neckarpower 7 - Neckarpower 8 1:3
Eintracht Hals zu 2 - Die Brüder 3:1
SVG AH - Die Profigammler 1:3
KKS Stebbach 2 - Neckarpower 4 0:3
Schachclub - Neckarpower 3 1:3
Jans Eltern - Der Schöne und das Biest 3:0
Eintracht Hals zu 1 - Neckarpower 2 3:0
Neckarpower 1 - SVG AH 3:2
Netzhurgler und Kantenhopfer -Eintracht Hals zu 3 3:2
Accenon - Neckarpower 4 1:3
Neckarpower 5 - Eintracht Hals zu 2 0:3
Jans Eltern - Neckarpower 7 0:3
Zwee Nerpels - KKS Stebbach 2 1:3
Neckarpower 3 - Die Brüder 3:0
Der Schöne und das Biest - Eintracht Hals zu 3 0:3
Mad Spin Balls - Accenon 0:3
KKS Stebbach 1 - Neckarpower 6 3:1
Eintracht Hals zu 2 - Schachclub 3:1
Die Profigammler - Jung und Alt 3:2
Neckarpower 8 - Netzhurgler und Kantenhopfer 3:1
Neckarpower 4 - Zwee Nerpels 3:0
Die Brüder - Neckarpower 5 3:1
Neckarpower 7 - Der Schöne und das Biest 3:0
Eintracht Hals zu 3 - Neckarpower 8 1:3
Netzhurgler und Kantenhopfer - Jans Eltern 3:0

Viertelfinale
Neckarpower 4 - Neckarpower 2 3:2
Eintracht Hals zu 2 - Jung und Alt 1:3
Eintracht Hals zu 1 - Accenon 1:3
Die Profigammler - Neckarpower 3 1:3

Halbfinale
Neckarpower 4 - Jung und Alt 3:1
Accenon - Neckarpower 3 3:0

Spiel um Platz 3
Jung und Alt - Neckarpower 3 1:3

Endspiel
Neckarpower 4 - Accenon 2:3



Die Platzierungen

Mixed-Konkurrenz:

1. Neckarpower 8 (Zwick / von Acken)
2. Netzhurgler und Kantenhopfer (Gropp / Ehret)
3. Neckarpower 7 (Weiß / Pross)
4. Eintracht Hals zu 3 (Lesiak / Klapproth)
5. Jans Eltern (Weil / Weil)

Offene Konkurrenz:

1. Accenon (Ritter / Baio)
2. Neckarpower 4 (Plahm / Kelkel)
3. Neckarpower 3 (Betz / Heitzmann)
4. Jung und Alt (Reichert / Reichert )
5. Eintracht Hals zu 1 (Hofmann / Schweikert)
6. Eintracht Hals zu 2 (Piper / Serapata)
7. Die Profigammler (Brian / Klink)
8. Neckarpower 2 (Grau / Sept)
9. Neckarpower 1 (Krczal / Schellmann)
10. Schachclub (Albrecht / Ohnezat)
11. KKS Stebbach 2 (Niebel / Fischer)
12. KKS Stebbach 1 (Höpp / Kleiner)
13. Die Brüder (Mall / Alber)
14. Mad Spin Balls (Bierwagen / Brischke)
15. SVG AH (Spampanato / Krämer)
16. Neckarpower 6 (Winkler / Müller)
17. Zwee Nerpels (Nerpel / Nerpel)
18. Neckarpower 5 (Jagger / Pross)