Tischtennisclub TTC Gemmingen

Tischtennis in Gemmingen

Schon Ende der 60er Jahre trafen sich im Ausstellungsraum des Züchterheims Tischtennisfreunde, um sich in der Freizeit sportlich zu betätigen. Als dann 1972 die neue Turnhalle gebaut wurde, bot sich die Möglichkeit, Tischtennis umfangreicher auszuüben und an den Verbandsrunden teilzunehmen. Im Sommer 1972 gründeten die Tischtennisfreunde eine dem Sportverein Gemmingen angeschlossene Tischtennisabteilung. Eine stetige Aufwärtsentwicklung erfolgte.
Im Herbst 1980 wurde von den Mitgliedern beschlossen, eine Vereinsgründung in die Wege zu leiten. Der Wunsch nach Unabhängigkeit und die damit verbundene Stärkung der Mitarbeit im Verein führten dann am 21. Januar 1981 zum Vollzug der Vereinsgründung durchgeführt, welcher in der Generalversammlung des Sportvereins Gemmingen am 30.01. 1981 zugestimmt wurde.
Für die Tischtennisfreunde in Gemmingen und Stebbach gibt es seither den TISCHTENNISCLUB GEMMINGEN.
Er steht auch heute noch all denen offen, die in fairer Weise das Spiel mit dem kleinen Ball betreiben wollen. Die Leistung zählt zwar bei der Teilnahme am sportlichen Wettbewerb - im Mittelpunkt aber steht die sinnvolle Freizeitgestaltung, die auch viele gesellige Veranstaltungen einschließt.
Der TTC Gemmingen sieht sich vor allem auch als Betätigungsfeld für die Jugend, weshalb die Jugendarbeit einen besonders hohen Stellenwert im Verein einnimmt.

Letzte Änderung am Sonntag, 25. Februar 2018